Straße

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Straße mit Bäumen auf beiden Seiten

Auf einer Straße fährt man mit dem Auto, mit dem Bus oder mit dem Fahr-Rad.
Meist verbindet eine Straße einen Ort mit einem anderen Ort.
Auf so einem Weg kommt man schneller voran, als wenn man einfach durch die Landschaft gehen oder fahren würde.
Bei einer Straße denkt man auch an eine Straßen-Decke:
Mit einem festen Material wurde die Ober-Fläche hart gemacht.
So bleibt die Straße immer gleich, auch bei schlechtem Wetter.

Viele Straßen haben besondere Streifen am Rand:
Für Fahrräder gibt es Fahrrad-Streifen oder Velo-Streifen.
Für die Fuß-Gänger gibt es einen Geh-Steig.
Der ist etwas höher.
So sind die Fußgänger besser vor Autos geschützt.

Für Straßen gibt es viele verschiedene Namen:
Ein Weg ist eher eine einfache Straße, oft nur mit Kies oben drauf.
Eine Gasse ist schmal und liegt im älteren Teil einer Stadt.
Eine Auto-Bahn ist breit und hat immer zwei oder drei Spuren.
Dort kann man am schnellsten fahren.
Auf der rechten Seite gibt es einen Streifen, falls ein Auto stecken bleibt.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Straße“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.