Syrien

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Syrien ist ein trockenes Land.
Nur wo es genügend Wasser gibt, können die Bauern etwas anpflanzen.

Syrien ist ein Land am Mittel-Meer, ganz im Osten.
Es gehört zu Asien.
Die Haupt-Stadt heißt Damaskus.
Das Land ist etwa halb so groß wie Deutschland.
Deutschland hat aber fast vier Mal so viele Einwohner.
Die meisten Einwohner sind Muslime und sprechen Arabisch.

Im Land gibt es viel Wüste.
Die meisten Menschen wohnen an der Küste, also am Meer.
Dort gibt es Flüsse und Oasen.
Dort können die Bauern ihre Pflanzen wachsen lassen.

Die meisten Menschen haben in Syrien nicht mehr viel zu sagen.
Der Chef des Landes ist Baschar Hafiz Al-Assad.
Er ist ein Diktator.
Das bedeutet, dass er so regiert, wie es ihm passt.
Wer ihm nicht gehorcht, landet meistens im Gefängnis.
Aber Al-Assad herrscht nicht im ganzen Land.
Ganz im Norden regieren Gruppen, die gegen den Präsidenten sind.

Die Menschen in Syrien sind sehr arm.
Viele sind in andere Länder geflohen, auch zu uns.
Al-Assad ist gar nicht so stark, aber er hat einen starken Freund:
Russland hilft Al-Assad und schickt auch Soldaten in sein Land.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Syrien“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.