MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Tauben

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Solche Straßen-Tauben sieht man bei uns häufig.

Tauben sind eine Familie der Vögel.
Es gibt sie auf der ganzen Welt.

In den Städten sind Tauben manchmal eine Plage.
Eine Tauben-Mutter legt zwar nur ein bis zwei Eier auf einmal.
Trotzdem gibt es in den Städten immer mehr Tauben.
Es gibt dort nämlich fast keine Tiere, die Tauben fressen.

Tauben fressen vor allem das, was die Menschen übrig lassen.
Der Kot der Tauben ist aber oft giftig.
Kot ist das, was bei den Tieren hinten heraus kommt.

Manchmal lässt man bei Hochzeits-Feiern Tauben fliegen.
Das soll dem Hochzeits-Paar Glück bringen.

In der Bibel ist die Taube ein Zeichen für den Heiligen Geist.
Der Heilige Geist ist Gott, aber unsichtbar.
Als Jesus getauft wurde, schwebte eine Taube auf ihn herab.

Noah aus der Bibel hatte die Arche gebaut.
Die Arche war ein großes Schiff.
Ein starker Regen hatte alles überschwemmt.
Da ließ Noah eine Taube fliegen.
Die kam mit einem Zweig im Schnabel zurück.
Also gab es wieder trockenes Land.

Manche Menschen halten sich Tauben als Haustiere.
Früher brachte man die Tauben weg von ihrem Zuhause.
Dann band man ihnen eine Nachricht an ein Bein.
Das war ein kleiner Brief.
Die Taube flog dann mit der Nachricht nach Hause.
Das waren die Brieftauben.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Tauben“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.