MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 950 Artikeln.
Hier findest du auch alles über die Erste Hilfe und den Not-Ruf.

Tod

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toten-Schädel wurden immer wieder als Zeichen für den Tod benutzt.

Der Tod ist das Ende des Lebens.
Alle Lebe-Wesen müssen einmal sterben.
Das Sterben ist der Übergang vom Leben zum Tod.
Der Tod bedeutet, dass ein Körper nicht mehr funktioniert.

Sicher tot ist ein Mensch wenn man am Körper bestimmte Dinge sehen kann.
Sein Herz schlägt nicht und er atmet nicht.
Der Körper wird steif.
Der Körper ist dann auch nicht mehr warm.

Wann ein Mensch tot ist das entscheidet heute ein Arzt.
Er schreibt einen Toten-Schein aus.
Das ist ein Papier wie ein Ausweis.
Das geht zum Rathaus und die Gemeinde erfährt, dass der Mensch tot ist.
Das ist wichtig für die Angehörigen.
Sie können dann zum Beispiel erben.
Das heißt sie bekommen Geld und alles, was dem Toten gehörte.
Die Angehörigen können auch die Beerdigung vorbereiten lassen.

Wissenschaftler sagen: Tot ist man, wenn man endgültig nicht mehr lebt.
Das heißt, dass niemand vom Tod zurückkommen kann.
Wenn ein angeblich toter Mensch wieder aufwacht, dann kann er nicht richtig tot gewesen sein.

In den Religionen gibt es viele Ideen zum Tod.
Im Christentum zum Beispiel glaubt man an den Himmel.
Das ist ein schöner Ort, der aber nicht in den Wolken ist.

Im Buddhismus glaubt man an Wieder-Geburt.
Wer stirbt wird irgendwann ein neues Leben beginnen.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Tod“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.