Erntedankfest

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Version vom 9. März 2022, 20:26 Uhr von Sophie Elisabeth (Diskussion | Beiträge) (zum Artikel gemacht, kk)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieses Rad mit Früchten haben Frauen für das Ernte-Dank-Fest gemacht.

Das Ernte-Dank-Fest ist ein Fest im Herbst.
Im Christentum danken die Gläubigen Gott für die Ernte des Jahres.
Zu den frischen Lebens-Mitteln aus der Land-Wirtschaft gehören vor allem Obst und Getreide.
Die Sachen werden kunst-voll hergerichtet.
Oft trägt man sie durch das Dorf oder man stellt sie in der Kirche auf.
Nach einem Gottes-Dienst werden diese Waren meistens an Menschen verteilt, die die Nahrungs-Mittel benötigen.

Erntedankfeste kennen nicht nur die Christen.
Auch in anderen Kulturen und Religionen bedankt man sich für günstiges Wetter und eine gute Ernte.
Im Judentum gibt es im Herbst das Sukkot-Fest.
Verwandte Feste sind außerdem Kirmes oder Kirch-Weih.
Winzer-Feste sind der Dank für die Trauben-Ernte.

Im November feiern die Menschen in den USA ein großes Erntedankfest.
Sie nennen es auf Englisch „Thanksgiving“.
Man wird ungefähr wie „sänksgiwing“ ausgesprochen.
An diesem Tag haben alle frei, damit sie am Abend mit der Familie feiern können.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Erntedankfest“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.