Handy

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Version vom 9. August 2022, 14:38 Uhr von Beat Rüst (Diskussion | Beiträge) (Kopie von https://klexikon.zum.de/index.php?title=Handy&oldid=141770)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Aussprache

Links ein sehr altes, rechts ein neues Handy. Das Foto zeigt, wie die Handys immer kleiner geworden sind.

„Handy“ ist ein anderes Wort für ein „kleines, tragbares Telefon“, also ein Mobiltelefon. Das Wort kommt aus dem Englischen und heißt eigentlich „handlich“ oder „praktisch“. Auf Englisch hat man für ein tragbares Telefon eigentlich andere Wörter wie „mobile phone“. Ein Engländer würde nicht verstehen, dass ein Handy ein Mobiltelefon sein soll.

Schon in den Jahren um 1920 konnte man über Funk Gespräche führen. Die Geräte dafür waren aber sehr groß und schwer. Um das Jahr 1950 gab es die ersten Autos mit Mobiltelefon. Etwa um das Jahr 1980 hatten schon einige Leute ein wirklich tragbares Telefon dabei.

Die große Veränderung kam erst etwa zehn Jahre später. Damals hat man eigens Funknetze aufgebaut, die für tragbare Telefone geeignet waren. Diese Netze bestehen aus Funksendern auf hohen Masten. Die Telefone brauchten dann nicht mehr so viel Strom und wurden kleiner. Außerdem wurde das tragbare Telefon „digital“: Es funktionierte nicht mehr mit echten Tönen, sondern mit einfachen Zeichen, wie ein Computer.

Im Laufe der Zeit wurden die Handys nicht nur kleiner, sondern sie konnten auch mehr. Mit einem Handy kann man Telefonnummern abspeichern, Musik hören oder auch eine Kurznachricht verschicken, eine SMS. Ein Smartphone ist ein Handy, mit dem noch viel mehr möglich ist. Vor allem dient es dazu, das Internet zu besuchen.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Handy“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.