Alexander der Große

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander auf einem Mosaik.
Das ist ein Bild aus vielen kleinen Steinchen.

Alexander der Große war Chef über viele Soldaten im Alten Griechenland.
Sein Vater war König in diesem Land.
Zu dessen Reich gehörten das heutige Griechenland, Nord-Mazedonien und noch viele weitere Gebiete.
Das war mehr als drei hundert Jahre, bevor Jesus geboren wurde.

Als Alexander 20 Jahre alt war, wurde sein Vater getötet.
Da wurde Alexander König von Mazedonien.

Er führte fast sein ganzes Leben lang immer Krieg.
Er eroberte große Länder, auch in der Türkei und Ägypten.
Dann wurden seine Soldaten müde und wollten zurück nach Hause.

Alexander starb schon mit 32 Jahren.
Man weiß aber nicht, woran er starb.
Man weiß auch nicht, wo sein Grab liegt.

Nach seinem Tod übernahmen seine Kameraden die Herrschaft über das Land.
Die teilten die Gebiete unter sich auf.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Alexander der Große“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.