MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger.
Der 1000. Artikel erklärt alles über die Flöte.

Antonio Vivaldi

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dies ist eines der wenigen Bilder, die man von Vivaldi hat.

Antonio Vivaldi war ein berühmter Komponist aus Italien.
Er erfand also Musik-Stücke.
Er lebte in der Epoche des Barock, gleichzeitig mit Johann Sebastian Bach.
Er wurde im Jahr 1678 in der Stadt Venedig geboren.
Antonio Vivaldi starb mit 63 Jahren in Wien.

Vivaldi schrieb viele Kirchen-Lieder, Stücke für die Violine und mehr als vierzig Opern.

Sein berühmtestes Werk sind die „Vier Jahreszeiten“.
Es besteht aus 12 Einzel-Stücken, von denen immer drei eine Jahreszeit dar-stellen.
Die Einzel-Stücke erzählen mit Musik eine Geschichte.
Die Geschichte passt zu einer Jahreszeit.

Antonio Vivaldi hatte neun Brüder und Schwestern.
Sein Vater war Barbier, also Friseur.
Später war er als Geigen-Spieler in der ganzen Stadt bekannt.
Er brachte seinem Sohn Antonio schon früh das Violine-Spielen bei.
Er ließ ihn auch mehrere Male auf-treten.

Als Antonio erwachsen war, wurde er jedoch zunächst Priester.
Später arbeitete er in einem Waisen-Haus.
Dort lebten Kinder ohne Eltern.
Als Musik-Lehrer leitete er das Orchester.
Später verdiente er sein Geld nur noch, indem er Lieder schrieb.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Antonio Vivaldi“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.