Beat

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ringo Starr spielt das Schlag-Zeug bei den Beatles.

Beat ist ein Wort aus der Musik.
Man sagt ungefähr „Biit“.
Das Wort stammt aus dem Englischen und bedeutet „Schlag“.
Gemeint ist der betonte Takt-Schlag, der den Rhythmus bestimmt.

Mit Beat-Musik wird aber auch ein besonderer Musik-Stil der Rock-Musik bezeichnet.
Er entstand um das Jahr 1960 in Liverpool, einer Stadt in England.
Damals gab es in Liverpool viele Arbeitslose und viele Jugendliche ohne Hoffnung auf eine gute Zukunft.
Manche dieser Jugendlichen sahen in der Musik eine Chance, ihrem Leid zu entkommen.

Beat-Musik ist sehr rhythmisch.
Der Beat-Rhythmus ist sehr gleichmäßig.
Er zieht sich durchs ganze Lied.
Beim Beat-Takt muss man immer auf vier zählen.

Die typischen Musik-Instrumente einer Beat-Band sind zwei elektrische Gitarren, eine Bass-Gitarre und ein Schlagzeug.
Die eine Gitarre spielt meistens Melodien.
Die andere spielt Akkorde und ist für den Rhythmus zuständig.
Alle Mitglieder der Band singen gemeinsam dazu.

Die bekannteste Band dieses Musik-Stils sind die Beatles.
Diese Musik-Gruppe entwickelte den Beat weiter.
Sie spielten nämlich auch mit Instrumenten, die in der Rockmusik sonst kaum üblich sind:
Zum Beispiel Blas-Instrumente oder Streich-Instrumente.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Beat“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.