MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger.
Der 1000. Artikel erklärt alles über die Flöte.

Sucht

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klexikon K.png Sorgentelefone für Kinder  


Eine Sucht bedeutet, dass jemand das ständige Verlangen hat, etwas zu tun.
Er muss zum Beispiel immer Alkohol trinken oder Zigaretten rauchen.
Andere süchtige Menschen essen dauernd Süßigkeiten.
Wieder andere sind immer am Smartphone, am Computer oder vor dem Fernseher.

Ein solcher Mensch ist also von etwas abhängig.
Vielleicht schadet ihm das sogar.
Drogen zum Beispiel können den Körper richtig zerstören.

Viele Menschen haben Schwierigkeiten mit dem Essen:
Die einen haben den Drang, viel zu viel zu essen.
Sie werden dadurch dick und krank.
Andere haben den Drang, möglichst gar nichts zu essen.
Sie wollen immer schlanker werden und finden das schön.
Auf beide Arten tut man nicht, was man wirklich will.
Dann spricht man von einer Sucht.

Wer süchtig ist, braucht Hilfe.
Die meisten Süchtigen können ihre Gewohnheiten nicht allein ändern.
Eltern, ältere Geschwister, Lehrer und Freunde können manchmal helfen.
Es gibt auch Menschen deren Beruf es ist, zu helfen.
Die wichtigsten Telefon-Nummern stehen nebenan in der gelben Box.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Sucht“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.