MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 950 Artikeln.
Hier findest du auch alles über die Erste Hilfe und den Not-Ruf.

Taufe

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Baby wird getauft.

Die Taufe ist etwas, das man im Christentum tut.
Wer getauft wird, wird dadurch ein Christ.

In vielen Kirchen tauft man die kleinen Kinder, wenn sie einige Tage oder Wochen alt sind.
Einige Kirchen hingegen denken:
Jemand soll schon alt genug sein, damit er selbst entscheiden kann, ob er getauft werden will.
Deshalb werden dort nur Jugendliche oder Erwachsene getauft.

Die Taufe kommt aus dem Neuen Testament.
Das ist der christlichen Teil der Bibel.
Darin wird von „Johannes dem Täufer“ berichtet.
Johannes hat Menschen im Fluss Jordan getauft.
Dadurch sollten ihre Sünden abgewaschen werden.
Sünden sind Taten, die Gott nicht gefallen.
Wer sich von ihm taufen ließ, hat dafür versprochen, im Sinne von Gott zu leben.

Auch Jesus wurde von Johannes getauft.
Dann kam eine Taube auf Jesus herab.
Die Menschen sahen darin den Heiligen Geist.

In einigen Kirchen wird so getauft, wie es Johannes wohl gemacht hat:
Der Täufling wird mit dem ganzen Körper im Wasser unter-getaucht.
Dafür braucht man ein großes Becken oder einen See oder Fluss.

In Kirchen hingegen gibt es nur ein kleines Tauf-Becken mit Wasser.
Der Pfarrer oder Priester schöpft mit der Hand etwas Wasser über den Kopf des Täuflings.
Dabei spricht er Worte aus der Bibel.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Taufe“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.