Wasserstoff

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Chemiker lässt Wasserstoff-Gas explodieren.

Wasser-Stoff ist ein chemisches Element.
Es ist also ein bestimmter chemischer Stoff.
Es ist der Stoff, der in unserem Universum am aller häufigsten vorkommt.
Es ist ein sehr leichtes Gas, dass gut brennt.
Wasserstoff wird mit dem chemischen Symbol H abgekürzt.

Wasserstoff ist etwa 14-mal leichter als Luft.
Deshalb fliegt ein Ballon, wenn man ihn mit Wasserstoff füllt.
Das ist aber auch gefährlich.
Wasserstoff brennt sehr leicht.
Deshalb nimmt man heute für Ballons das Edel-Gas Helium.
Helium brennt nicht.

Dass Wasserstoff gut brennt, hat aber auch Vorteile:
Man braucht ihn zum Beispiel als Treib-Stoff für Raketen.

Es gibt auch ein besonderes Gerät für Wasserstoff:
Die „Brenn-Stoff-Zelle“:
Dort drin gibt es aber kein Feuer.
Dabei wird mit der Energie des Wasserstoffs Elektrizität erzeugt.
So werden heute bereits zahlreiche Autos, Busse, Fahrräder oder Motor-Roller angetrieben.
Brennstoff-Zellen haben den Vorteil, dass sie nur etwas Dampf als Abgas ausstoßen.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Wasserstoff“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.