MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 950 Artikeln.
Hier findest du auch alles über die Erste Hilfe und den Not-Ruf.

Alaska

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
In Alaska gibt es große Städte, aber auch viel Wildnis.

Alaska ist ein großes Gebiet ganz im Norden von Nordamerika.
Ein Teil liegt nördlich des Polarkreises in der Arktis.
Alaska gehört zu den USA.
Es ist ein eigener Bundes-Staat.
Das ist ähnlich wie ein Bundesland in Deutschland oder Österreich.
Zwischen Alaska und den USA liegt aber noch Kanada.

Die Winter in Alaska sind lang und kalt.
Ein großer Teil der Landes-Fläche ist das ganze Jahr über gefroren.
Dort leben nur sehr wenige Menschen.
Die meisten sind Indianer oder Inuit.
Inuit sind die Ureinwohner der Arktis.
Es gibt auch Städte mit vielen Einwohnern.

In Alaska wurde früher nach Gold gesucht, später nach Erdöl.
Es gibt viel Öl an der Küste des Polar-Meeres.
Man muss es in langen Rohren bis in den Süden Alaskas leiten.
Dort kann man es auf Schiffe verladen.

Heute fahren viele Urlauber nach Alaska.
Sie vollen vor allem die Natur erleben.
Man findet dort viele riesige Nadel-Wälder und Seen.
Weiter im Norden wachsen keine Bäume mehr.
Es gibt viele hohe Berge mit viel Schnee und Gletschern.
Viele Eisbären, Braunbären und andere wilde Tiere ziehen durch die weite Natur-Landschaft.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Alaska“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.