Schwertwal

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwei springende Schwertwale im Meer

Der Schwert-Wal ist ein Wal und auch ein Delfin.
Er ist der größte Delfin der Welt.
Er wird auch „Orca“ genannt oder „Großer Schwertwal“.
Wal-Fänger haben dem Schwertwal den Namen „Killer-Wal“ gegeben.
Es sieht nämlich brutal aus, wenn der Schwertwal seine Beute jagt.

Schwertwale sind bis zu zehn Meter lang und wiegen oft mehrere Tonnen.
Sie werden also etwa so schwer wie zwei oder drei mittel große Autos.
Schwertwale können bis zu 90 Jahre alt werden.
Die Rücken-Flosse sieht ein wenig aus wie ein Schwert und gibt ihnen auch den Namen.
An der schwarz-weißen Färbung sind Schwertwale besonders leicht zu erkennen.

Schwertwale sind oft in Gruppen unterwegs.
Sie sind etwa so schnell wie ein langsames Fahrrad.
Die meiste Zeit verbringen sie in der Nähe von Küsten.

Mehr als die Hälfte des Tages verbringt der Schwertwal damit, Nahrung zu suchen.
Er frisst Fische, aber auch Robben oder See-Vögel wie Pinguinen.
In Gruppen jagt der Schwertwal aber auch andere Delfine.
Nur ganz selten greifen Schwertwale Menschen an.

Schwertwal-Kühe können mit etwa sechs bis zehn Jahren ein Baby bekommen.
Eine Schwangerschaft dauert ein bis ein-einhalb Jahre.
Schon bei der Geburt ist ein Schwertwal-Kalb zwei Meter lang und 200 Kilogramm schwer.
Während ein bis zwei Jahren saugt es Milch bei seiner Mutter.
Es isst aber auch während dieser Zeit schon feste Nahrung.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Schwertwal“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.