MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Käfer

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Maikäfer ist ein bekannter Käfer.
Im Mai gräbt sich die Larve aus der Erde.
Daher hat der Maikäfer seinen Namen.
Die Larve ist schon beinahe ein fertiger Käfer.

Käfer gehören zu den Insekten.
Käfer leben auf der ganzen Welt, nur nicht im Meer.
Auch am Nordpol und Südpol gibt es keine Käfer.

Jeder Käfer hat sechs Beine.
Die Fühler nennt man bei den Käfern „Antennen".
Käfer können sehr verschieden groß sein.
Sie können auch sehr unterschiedlich aussehen.

Die vorderen Flügel der Käfer sind gut geschützt.
Darüber gibt es nämlich noch ein paar Flügel wie eine Haube.
Die sind sehr hart, aber auch etwas schwer.
Daher fliegen Käfer nicht so schnell wie andere Insekten.
Es gibt sogar Käfer, die gar nicht fliegen können.

Viele Käfer ernähren sich immer nur von Pflanzen.
Sie fressen Blüten, Samen, Stängel, Wurzeln und viele andere Pflanzenteile.
Es gibt aber auch Käfer, die ernähren sich von anderen Insekten.
Manche fressen sogar Aas.
Das sind bereits gestorbene Tiere. Davon fressen sie fast alles.

Käfer legen Eier.
Wie viele es sind, hängt stark von der Art der Käfer ab.
Aus den Eiern schlüpfen dann die Larven.
Die verlieren mehrmals ihre Haut, während sie wachsen.
Das ist wie bei den Schlangen.
Schließlich verpuppen sie sich.
In der Puppe wird der ganze Körper umgebaut.
Fühler, Beine und Flügel erkennt man meist schon an der Puppe.
Dann schlüpft daraus der Käfer.

Käfer haben viele Feinde:
Die meisten Vögel fressen Käfer, zumindest gelegentlich.
Aber auch Säugetiere wie Igel, Mäuse, Maulwürfe oder Fledermäuse fressen Käfer.
Auch Fische, Amphibien und Reptilien fressen gerne Käfer.
Und nicht zuletzt gibt es Käfer, die andere Käfer fressen.



Das MiniKlexikon ist wie eine Mini-Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Käfer“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.